Mittwoch, 12. Mai 2010

Eine Auswahl an Tagesseminaren von animal-info.de

Eine Auswahl spannender Tagesseminare in Düsseldorf.

Verantwortung für dieses Angebot liegt beim Veranstalter: www.animal-info.de
Richten Sie alle Fragen und Anmeldungen nur an den Veranstaler!


Tagesseminar mit Dr. Udo Gansloßer

Welpen und Junghunde
Tendenzen erkennen - So können Verhaltensweisen entstehen
Samstag, 29. Mai 2010 von 9.30 bis 17.00 Uhr
Teilnahme: 80,- incl. MwSt.

Wie entstehen diese Verhaltensweisen, wie können sie verstärkt werden und wie kann/sollte der Mensch Verhaltensweisen beeinflussen.

1. wie wirkt sich das Verhalten der Hündin auf die Entwicklung des Welpen aus?
- Rüde oder Hündin: wie beeinflussen sich die nebeneinanderliegenden Embryos im Mutterleib?

2. wie wirkt sich das soziale Umfeld auf die Entwicklung der Welpen aus?

3. sind Welpenspielgruppen sinnvoll oder nicht?

4. spielend lernen: wie kann man Einfluss auf die Lernfähigkeit des Welpen/Junghundes nehmen?

4. die Rüpelphase des Junghundes
- was passiert in der Pubertät im Hormonhaushalt des Hundes?
- was hat das Gehirn des pubertierenden Junghundes mit plötzlichem Ungehorsam zu tun?
- wie gehe ich mit den auftretenden Problemen am besten um?

5. Tierschutz: Welpen von Massenvermehrern:
- Mit welchen Defiziten kann man rechnen?
- mit welchen gesundheitl. Schäden kann man rechnen?



Wochenendseminar mit Michael Grewe
Warum verhalten sich unsere Hunde aggressiv?


Sa. 17. Juli 2010 von 10.30 bis 18.30 Uhr
So. 18. Juli 2010 von 9.30 bis 16.30 Uhr
Teilnahmegebühr (incl. MwSt): mit Hund: 190,- / ohne Hund: 170,-

Erweisen sich erwachsene Hunde als zu aggressiv für ihre Umwelt, müssen meist Ängste und schlechte Erfahrungen aus der Vergangenheit des Hundes dafür herhalten sein aggressives Verhalten zu erklären. Auch wenn dies im Einzelfall durchaus relevante Erklärungen für gewisse Formen von Aggressionsverhalten sind, geht der Trend der aggressiven Hunde eindeutig in Richtung des schlecht erzogenen Hundes".


In diesem Seminar möchte Grewe

aufzuzeigen, welche Kompetenzen ein Hundehalter haben sollte, wenn es um die Erziehung seines Hundes geht

darstellen, welche Herangehensweisen in der Erziehung den Umgang mit Welpen oder mit bereits zu aggressiven, erwachsenen Hunden ausmachen

betonen, dass Fleecedeckchen und Spielzeug sowie Ernährung und Tierarzt meist nicht das Problem sind und man seinen Hund nach Herzenslust verwöhnen kann, wenn entsprechende Gesetzmäßigkeiten einer Mensch-Hund-Beziehung beachtet werden

erreichen, dass sich Hundehalter bewusster darüber sind, dass es gerade die Liebe zum Hund ist, die einem die Kraft gibt, die erforderliche Strenge in seiner Erziehung zu berücksichtigen.


Quelle:
http://www.animal-info.de/

Newsletter von animal-info bestellen:
http://www.animal-info.de/pages/info-post.html