Montag, 12. Juli 2010

07.07.10 Falscher Streuner beißt Kind

Wir berichten hier zukünftig über alle uns bekannten Beißunfälle mit Hunden, bei denen Menschen verletzt wurden.
Diese Berichte sollen einen Überblick geben, wie es zu solchen Vorfällen kommen kann, welche Rassen beteidigt sind und wo die Ursachen liegen können.
Hundehalter sollen dadurch auf mögliche Gefahren aufmerksam gemacht.



Beachten Sie bitte auch den Beitrag:

Hunde können beißen




Am 07.07.10 wurde gemeldet, dass ein streunender Hund einen 18-Monate alten Jungen gebissen hat.
Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Junge nicht durch einen streunenden Hund, sondern vom Hund der Oma gebissen wurde. Zeugen hatten beobachtet, dass das Kind unbeaufsichtigt im Garten der Oma mit dem Hund gespielt hat.

Anmerkung:
Dieser Fall zeigt sehr deutlich, wie schnell falsche Informationen zu falschen Urteilen führen können.
Da der Sachverhalt in diesem Fall nun geklärt ist, brauchen wir nicht zu befürchten, dass streunende Hunde unvermittelt Kinder angreifen.

Viele Berichte von Hunden, die ganz plötzlich ohne Vorwarnung Menschen angegriffen haben, halte ich für sehr lückenhaft. Häufig gehe ich davon aus, es soll etwas verheimlicht werden, wie in diesem Fall, wo der streunende Hund in Wirklichkeit, der Hund der Oma war.