Montag, 20. Dezember 2010

Hunde in den Medien

Der niederländische Fernsehsender ZEMBLA sendete am 11. Dezember 2010 eine Dokumentation mit dem Titel Ende des Rassehundes (Original: "Einde van de rashond").

Mit dieser Dokumentation klärte der niederländische Sender umfassende über Missstände in der Hundezucht auf. Der niederländische Zuchtverband hat sofort reagiert und will sich für eine Wende in der Zucht einsetzen. Der englische Sender BBC brachte 2008 eine umfassende Dokumentation über Qualzuchten und löste dadurch in England eine Wende in der Zucht aus.

Dokumentation "Einde van de rashond" ZEMBLA


Weitere Info über die Reportage der BBC


2010 brachten in Deutschland die Sendungen Stern-TV (RTL) und markt (WDR) Beiträge über Qualzucht und Hundehandel.

Niederlande und England zeigen, dass es notwendig ist, sehr umfassend über das Thema zu berichten, damit sich etwas bewegt.

Viele Fernsehsender scheinen in Deutschland an investigativen Journalismus wenig interessiert, wenn es um den Hund geht.

Selbstverständlich sind Hunde aber im Fernsehen immer willkommen, wenn sie Quote bringen. Deutschlands beliebteste Hunderassen werden in einer Chartshow präsentiert, kleine Verhaltensprobleme bekommt Martin Rütter blitzschnell in den Griff und Krankheiten behandelt der Tierarzt Dr. Wolf.

Alles Sendungen, die leicht verständlich sind, Quote bringen und vor allen Dingen keine Probleme aufdecken und deshalb auch keine Probleme machen.

Mit Blick auf den großen Zuchtverband VDH in Deutschland, erahnen die Medien wahrscheinlich, wie problematisch eine kritische Berichterstattung über Zucht sein kann. Der VDH ist ein sehr großer Verband. Wer will sich schon mit Goliath anlegen, wenn er nicht gerade David heißt?

Auch nach der Ausstrahlung der BBC kritisierte der britische Zuchtverband die Sendung und beschwerte sich bei der britischen Medienaufsichtsbehörde über den Inhalt. Die Reaktion der Bevölkerung, brach aber letztendlich den Widerstand des Zuchtverbandes und führte zu einer Wende in der Hundezucht in England.

Ob ein vergleichbares Projekt auch in Deutschland erfolgreich sein wird? Erfolg wird auch bei den öffentlich rechtlichen Medien zunehmen an Quote gemessen. Die Sender werden wahrscheinlich erst einmal Testen, wie positiv die Reaktionen der Zuschauer auf kleine Beiträge zum Thema sind.

Reaktion ist der Schlüssel zur Sendezeit! Reaktionen in Form von Mails, Briefen oder Internetbeiträgen. Erst wenn die Reaktionen stärker sind, als der Einfluss derer, die dieses Thema nicht in den Medien sehen wollen, werden die "Meinungsschaffenden" reagieren.

Vergleichen Sie auch:

Petwatch Blog: http://petwatch.blogspot.com/2010/12/ende-des-rassehundes.html


Als ich diesen Beitrag schrieb, hörte ich, dass die Rheinische Post in Mönchengladbach zur Wahl des schönsten Hundes aufgerufen hat.

Hier eine Betrachtung zu dieser Hundewahl