Montag, 24. Januar 2011

Hundeauktionen in Deutschland

Nachdem die Billigangebote einiger Hundezüchter ihren preislichen Tiefpunkt erreicht haben, soll König Kunde auf einer Auktion nun selbst entscheiden dürfen, was sein zukünftiger Hund wert ist.

Bevor die Internetplattform ebay sich entschieden hat, den Handel mit Tieren zu verbieten, war sie eine wichtige Adresse für Hundehändler, die schnelles Geld mit wenig Aufwand verdienen wollten.

Unter den ebay Kleinanzeigen ist es übrigens immer noch erlaubt, Tiere anzubieten. Ich habe ebay bereits um eine Erklärung gebeten!

Allerdings ist der Hundehandel in Deutschland nicht auf ebay angewiesen. Der Markt findet immer einen Weg zum Kunden!

Die nächste Hundeauktion ist für den 30.11.11 in Steuden angekündigt. Sie wird von der B&A AG aus Erfurt durchgeführt. Versteigert werden Hunde aus dem Bestand der Zuchtgemeinschaft "Evaschacht".


Es ist verwunderlich, Hunde dieser Züchtergemeinschaft auf einer Auktionsliste zu sehen, da sie den Eindruck erweckt, diese Züchter sind für eine seriöse Hundezucht.
Die Seriosität wird auch dadurch betont, dass der Zwinger Evaschacht sogar anerkannter Ausbildungsbetrieb für Tierpfleger ist.

Wie kommt es, dass ein solcher Zuchtbetrieb, seine Hunde in einer Auktion an den Mann oder Frau bringen will?


Eine Suche im Internet lässt Zweifel an der Seriosität der Züchtergemeinschaft Evaschacht aufkommen. In Forenbeiträgen, auf Webseiten und in den Printmedien steht der Zwinger "Evaschacht" in der Kritik. Als getarnter Massenvermehrern wurde er bezeichnet. Die Verantwortlichen des Zwingers wiesen diese Anschuldigungen zurück und erklärten, dies seien Unterstellungen und vermutlich eine Kampagne gegen die Züchtergemeinschaft.

Wie seriös die Züchter wirklich sind, wird sich wahrscheinlich vorerst nicht klären lassen! Es bleibt aber die Frage, ob eine Auktion der geeignete Weg sein kann, die geeignete Familie für einen Hund zu finden.

Ich finde eine Hundeauktion nicht nur aus ethischer Sicht sehr fragwürdig und wünsche mir eine bessere Kontrolle des Gesetzgebers, was den Handel mit Tieren betrifft. Ebay hat die Tierauktion untersagt und das sollte pauschal in ganz Deutschland so sein, denn es gibt keinen vernünftigen Grund, ein Haustier zu versteigern.

Quelle: Petwatch