Mittwoch, 19. Januar 2011

Stern TV - Christine Holst reagiert

Nachtrag zum Blogeintrag "Vernarbte Kinder und Konzeptlose Politiker":

Christine Holst (Hundetrainerin und Mitglied der Pet-Group) schrieb mir, dass sie nach der Berichterstattung mit der Redaktion von Stern TV sprach und dabei auf den "Hundepolitischen Abend" hingewiesen hat.

Die Redaktion versprach ihr, die Inhalte zu prüfen und in der Redaktion zu besprechen.

Hoffentlich wird die Redaktion dieses Thema noch einmal aufnehmen! Genug Zündstoff beinhaltet der hundepolitische Wahnsinn in Deutschland. Aufgabe der Journalisten ist es, über diese Mißstände verständlich zu berichten und nicht Parolen zu verbreiten, wie es von Politikern und Medien in diesem Zusammenhang leider immer wieder gemacht wird. Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis Journalisten über Beißvorfälle und alternative Lösungen einmal jenseits dieser Prarolen zu berichten.

Weiterführende Links zum Thema:

Protokoll Hundepolitischer Abend


Hundepolitischer Abend Wiesbaden


Pressemitteilung Halterkunde statt Rasseliste