Donnerstag, 18. September 2014

Arbeitsgemeinschaft §11 TierSchG

Am 16.09.2014 habe ich hier im Blog über die Probleme mit dem Paragraph 11 berichtet.

Heute wurde ich auf die Arbeitsgemeinschaft §11 TierschG aufmerksam.

Die Arbeitsgemeinschaft ist ein Team aus unabhängigen und renomierten Hundetrainern, Fachbuchautoren, Tierärzten und Wissenschaftlern.

Nadin Matthews (Fachbuchautorin, Dozentin), Thomas Baumann (Fachbuchautor, Sachverständiger), Sophie Strodtbeck (berat. Tierärztin, Dozentin), Gerd Leder (Hundetrainer, Referent) , PD Dr. Dr. Udo Gansloßer (Zoologe mit Schwerpunkt Verhaltens- und Säugetierbiologie), Mirko Tomasini (Hundetrainer, Fachbuchautor), Normen Mrozinski (Hundetrainer, Autor), Sami El Ayachi, LL.M. (Rechtsanwalt, Hundetrainer), Alexandra Grunow (Fachbuchautorin, Ausbilderin), Rovena Langkau (Fachbuchautorin, Ausbilderin), Anita Balser (Hundetrainerin, Dozentin), Günther Bloch (Kanidenforscher, Fachbuchautor), Angelika Lanzerath (Hundetrainerin, Sachverständige), Michael Eichhorn (Hundetrainer, Dozent), Andrea Kühne (Rechtsanwältin, Fachfrau für Kynotherapie)

(Es ist in meinen Augen etwas besonderes, dass so viele Fachleute aus der Hundewelt sich einig sind.)


Am 16.09.2014 hat diese Arbeitsgemeinschaft einen offenen Brief an den Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt verfasst.

Im Kern geht es um zahlreiche Kritikpunkte, was die Umsetzung des Paragraph 11 betrifft. Weiter wird die Überarbeitung gefordert.

Eine Erläuterung zu diesem Brief ist hier veröffentlicht.



1 Kommentar:

Christina Franck hat gesagt…

Gewerbliche Hundetrainer die sich auch gegen diese Willkür zur Wehr setzen möchte, ist in unserer Gruppe herzlich Willkommen, bitte vorher UNBEDINGT die Gruppenbeschreibung lesen und danach handeln, sonst gibt es keinen Zutritt:

https://www.facebook.com/groups/wirwehrenuns/?fref=ts